Ich verwende keinen Hochdruckreiniger, die Steinoberfläche wird durch den harten Wasserstrahl nur aufgerauht, die offenen Poren immer mehr schmutzanfälliger, kein zufriedenstellender Reinigungseffekt.....

Bei verschmutzten und verwitterten Steinböden ist je nach Verschmutzungsgrad eine Intensivreinigung notwendig, unter Umständen mehrfach anzuwenden. Die Schmutzflotte wird abgesaugt, um auch alle Poren vom Schmutzwasser zu befreien. Nach Abtrocknung der Steinoberfläche wird eine Imprägnierung aufgetragen. Nach 2-4 Stunden ist der Steinboden wieder eingeschränkt begehbar ist. Diese Schutzschicht bleibt je nach Beanspruchung ca. 2-3 Jahre  erhalten. Nach diesem Zeitraum sollte eine Nachimprägnierung durchgeführt werden. Die intensive Grundreinigung entfällt unter Umständen dann, eine leichte Oberflächenreinigung genügt dann meist. Bei einer farbvertiefenden Imprägnierung kann die Steinoberfläche wieder etwas heller werden, verursacht durch UV-Strahlung der Sonne, saurer Regen (niedriger PH-Wert), Frost, und andere Umwelteinflüsse. Auch wenn die Steinoberfläche wieder etwas heller wird, der Schutz gegen Verschmutzung ist jedoch nach wie vor gegeben. Eine Nachimprägnierung ist je nach Bedarf empfehlenswert.